DAZN erhält Lizenz für Deutschland wegen Brexit

DAZN Straming AnbieterDer Sportstreamingdienst DAZN hat von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg eine Sendelizenz erhalten. Bislang agierte das Unternehmen mit einer britischen Lizenz, könnte damit jedoch in Konflikt mit dem anstehenden Brexit kommen. Die deutsche Rundfunklizenz soll die Verfügbarkeit in der EU nach dem EU-Ausstieg Großbritanniens absichern.

DAZN erhält deutsche Lizenz

Der nahende Brexit wirft seine Schatten voraus und sorgt bei vielen Unternehmen für Vorkehrungen. Auch der Sportstreamingdienst DAZN bereitet sich auf den EU-Austritt Großbritanniens vor und hat nun von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg eine Sendelizenz erhalten. Bislang übertrug der Dienst seine Inhalte mit einer Lizenz der britischen Ofcom. Diese könnte nach dem Brexit jedoch zu Problemen führen, so dass das Unternehmen sich mit der deutschen Lizenz absichern möchte.

Mit dieser Rundfunklizenz kann das Unternehmen sicherstellen, dass die Inhalte auch nach dem Brexit weiterhin in der EU angeboten werden können. Die bereits im Januar beantragte und nun erteilte Lizenz gilt den Angaben nach für die DAZN-Dienste in Deutschland, Österreich und Italien. Außerdem für die Sportsbars-Sender DAZN 1 Bar HD und DAZN 2 Bar HD. Auch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat einer Lizenzvergabe zugestimmt.

DAZN kann nach Brexit weitersenden

“Wir freuen uns, dass sich DAZN für eine Zulassung bei der mabb entschieden hat”, erklärt  mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. “Der innovative Streamingdienst leistet einen zusätzlichen Beitrag für die Medienvielfalt und stärkt gleichzeitig weiter den Medienstandort Berlin-Brandenburg.”

Mit der Lizenz umgeht DAZN ein Problem, welches nach dem Brexit entstehen könnte. Denn Unternehmen mit Sendelizenzen eines EU-Landes dürfen ihre Dienste auch in anderen EU-Ländern anbieten. Da Großbritannien die EU in Kürze verlassen wird, könnte damit auch die Sendemöglichkeit von DAZN in den verbleibenden EU-Ländern erschwert werden – zumindest dann, wenn der Streamingdienst lediglich eine britische Sendelizenz besitzt.

Jetzt kommentieren (0)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.