Magine TV: DVB-T2 Alternative erhöht die Online-TV Preise

0
13

Magine TV erhöht Preise – Der Streaming-Anbieter Magine TV dreht an der Preisschraube und erhöht die Preise seiner beiden Hauptpakete. Magine TV Bestandskunden zahlen weiterhin den bisherigen Preis und werden von der Preiserhöhung verschont.

Magine TV erhöht Preise

Nach der getesteten Preiserhöhung von Netflix dreht nun eine bekannte DVB-T2 Alternative an der Preisschraube. Der Streaming-Anbieter Magine TV wird laut Medienberichten die Preise seiner beiden Premiumpakete in Kürze kräftig erhöhen. Der Preis für das Magine Basic Paket wird von mtl. 6,99 Euro auf 10 Euro erhöht. Beim Magine Premiumpaket gibt es sogar eine Preiserhöhung von 11,99 Euro auf 20 Euro pro Monat. Die Preise für die Zusatzpakete bleiben dagegen unverändert. Folgende Leistungen und Pakete bietet Magine TV künftig an:

  • Magine Free (27 Sender in SD kostenlos)
  • Magine Basic  (35 Sender + 20 HD Sender für mtl. 10 Euro)
  • Magine Premium (118 Sender für mtl. 20 Euro)
  • Film- und Serien-Paket für mtl. 2,99 Euro
  • Original Englisch-Paket für mtl. 3,99 Euro
  • Sport- und Action-Paket für mtl. 2,99 Euro

Magine TV Kunden können auch weiterhin von einer versteckten HD-Optione profitieren. Buchen diese ein Zusatzpacket ab 2,99 Euro, erhalten diese automatisch eine kostenlose HD Freischaltung für die TV-Sender im Free-Tarif. Der Magine Basic-Tarif wird für “kurze Zeit” auch als Jahresabo für 100 Euro beworben. Kunden sparen gegenüber der monatlich kündbaren Variante immerhin 20 Euro.

Magine TV teurer als Freenet TV

Mit der Preiserhöhung wäre der Streaming-Anbieter Magine TV, welcher selbst als DVB-T2 Alternative wirbt, deutlich teurer als Freenet TV. Kunden von Freenet TV zahlen für die privaten DVB-T2 HD Sender eine Jahresgebühr von 69 Euro bzw. 5,75 Euro monatlich. Bei Magine TV beträgt die monatliche Grundgebühr demnächst 10 Euro (120 Euro pro Jahr), was einen Preisunterschied von rund 50 Euro pro Jahr macht. Der Online-Streamingdienst Magine TV ist demnach nur für Zuschauer interessant, die bislang kein DVB-T2 HD empfangen können, oder nur die Öffentlich-Rechtlichen Sender kostenlos streamen möchten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here