Vodafone: Mehr als 20 Pay-TV-Sender werden abgeschaltet

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Dieses TV-Angebot ist leider abgelaufen.

Hier findest du alle aktuellen TV-Angebote.

Dieses TV-Angebot ist leider abgelaufen.

Hier findest du alle aktuellen TV-Angebote.

Im Zuge der Netz-Harmonisierung mit Unitymedia verabschiedet sich Vodafone von mehr als 20 Pay-TV-Sendern. Betroffen sind vor allem ehemalige Unitymedia-Kunden, die ab März 2021 Einbußen hinnehmen müssen. Das sind die Details und Termine für die Abschaltung.

Inhaltsverzeichnis

Vodafone schaltet Pay-TV-Sender ab

Nach der Übernahme von Unitymedia beginnt Vodafone 2021 mit der sogenannten Netzharmonisierung. Dabei werden das bisherige Vodafone-Netz und das Netz von Vodafone West (ehemals Unitymedia) vereinheitlicht. Das hat vor allem für Unitymedia-Kunden einige Nachteile. Denn ihnen fehlen ab April mehr als 20 Pay-TV-Sender. Während bei einigen von diesen lediglich eine Übertragungsart wegfällt und der Sender weiterhin in SD oder HD zu sehen sein wird, verschwinden andere komplett aus dem Programm.

Ziel sei, vor allem die derzeit noch bestehenden Unterschiede bei der verwendeten Technik, der Frequenzbelegung und der zur Verfügung stehenden Sendern abzubauen, heißt es auf einer Informationsseite. Da hier vorrangig das ehemalige Unitymedia-Verbreitungsgebiet an den Status Quo des Vodafone-Netze angepasst wird, betreffen die Änderungen vor allem ehemalige Unitymediakunden in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

Diese Sender werden eingestellt

Konkret handelt es sich um acht Sender, deren SD- bzw. HD-Varianten eingestellt werden, die jedoch weiterhin in der übrigbleibenden Qualität zu sehen sein werden:

Deutlich stärkere Einschränkungen gibt es jedoch bei gut 20 weiteren Pay-TV-Sendern. Diese verschwinden völlig aus dem Sortiment und stehen nach dem Umschalttermin weder in SD- noch in HD zur Verfügung. Diese Kanäle sind betroffen:

Zu beachten gilt, dass lediglich die genannten Sender entfallen, nicht jedoch die entsprechenden TV-Pakete. Das heißt, dass je nach Paket ein Teil der Sender wegfällt, der übrige Teil jedoch bestehen bleibt. Eine Übersicht, welche das genau sind, finden Kunden aufgeschlüsselt nach Paket hier.

Abschalttermine für ehemalige Unitymedia-Kunden

Die Abschaltung der genannten Sender erfolgt Etappenweise an festgelegten Terminen. So nimmt sich Vodafone nach und nach sowohl Hessen und Baden-Württemberg, als auch Nordrhein-Westfalen vor. Diese Termine wurden festgelegt:

  • Baden-Württemberg: Mittwoch, der 14. April 2021
  • Hessen: Mittwoch, der 28. April 2021
  • Nordrhein-Westfalen: Freitag, der 30. April 2021

Zusätzlich zum jeweiligen Abschalttermin findet am Mittwoch, dem 26. Mai 2021 eine zentrale Senderneubelegung statt. Dabei werden die weiterhin vorhandenen Sendeplätze zum Teil umgelegt. Dadurch wird je nach Router und Empfangsgerät ein Sendersuchlauf notwendig.

Sonderkündigungsrecht für Vodafone West Kunden

Da die Umstellung ab Mitte April 2021 nicht unerheblich ist, räumt Vodafone betroffenen Kunden ein Sonderkündigungsrecht ein. Dazu werden Nutzer etwa sechs Wochen vor der Umstellung per Post oder Email kontaktiert und über die Anpassungen informiert. Anschließend können sie entscheiden, ob sie die Pakete zu den neuen Bedingungen weiterführen möchten oder nicht. Wer sich dagegen entscheiden, kann den Vertrag vorfristig beenden.

Je nach aktueller Tarifkombination gilt das alleinstehende für das TV-Paket oder aber für den gesamten 3play-Vertrag bestehend aus Internet, Telefon und Fernsehen. 3play-Kunden sollten sich also bewusst sein, dass die Sonderkündigung auch zur Beendigung des Internet- und Festnetzvertrags führt. Kunden, die die außerordentliche Kündigung nicht vornehmen, nutzen ihre Pakete wie gewohnt weiter. Zum gleichen Preis wie bisher, allerdings mit einigen Sendern weniger.

Ist ein Widerspruch möglich?

Die Termine zur Abschaltung sind final und lassen sich nicht mehr von Kunden ändern. Wer mit der Abschaltung nicht einverstanden ist hat lediglich die Option, eine außerordentliche Kündigung vorzunehmen. Ein Widerspruch gegen die Anpassung ist hingegen nicht möglich. Hier haben Kunden lediglich die Wahl, der Anpassung zuzustimmen oder ihr über die Sonderkündigung zu widersprechen. Ein Widerspruch gegen die Änderung führt nicht dazu, dass die Sender unverändert weitergeführt werden. Im Gegenteil: Wer die Sonderkündigung nicht nutzt, bezahlt in Zukunft die gleichen Gebühren, erhält jedoch Zugriff auf zum Teil deutlich weniger Sender.

Deswegen sollten betroffene Kunde genau prüfen, ob eine Sonderkündigung sinnvoll ist. Je nach vor Ort gegebenen Empfangswegen kann ein alternative Anbieter für den TV-Empfang in Frage kommen. Vor allem 3play-Kunden, die nicht nur Fernsehen, sondern auch Internet und Telefon über Vodafone West nutzen, sollten beachten, dass die außerordentliche Kündigung zur kompletten Beendigung des Vertrags führt. Also auch für Internet und Festnetz gilt.

FAQ zur Senderabschaltung bei Unitymedia

Wann schaltet Vodafone West/Unitymedia die Sender ab?

Je nach Bundesland beginnt die Abschaltung am 14. April 2021, 28. April 2021 oder 30. April 2021. Betroffene Kunden werden von Vodafone noch einmal separat informiert.

Haben betroffene Kunden ein Sonderkündigungsrecht?

Von der Abschaltung betroffene Kunden werden per Post oder Email informiert und können ihren Vertrag außerordentlich kündigen. Dadurch beendet Vodafone das jeweilige TV-Paket oder den 3play-Vertrag vorfristig.

Warum schaltet Vodafone Sender ab?

Im Zuge der Netzharmonisierung werden die Netze von Vodafone und Vodafone West (ehemals Unitymedia) vereinheitlicht. Dabei erfolgen Anpassungen vor allem bei Unitymedia, damit das TV-Angebot dem von Vodafone entspricht.

Werden Sender komplett abgeschaltet?

Die Mehrheit der Sender wird komplett aus dem Sortiment genommen. Das heißt, sie stehen nach der Abschaltung weder in SD- noch in HD-Qualität zur Verfügung. Bei lediglich einigen wenigen Kanälen ändert sich lediglich die Empangsart von SD auf HD oder umgekehrt.

Was passiert mit den Sky-Sendern

An den über Unitymedia/Vodafone West verfügbaren Sky-Sendern ändert sich nichts. Diese bleiben unverändert weiterhin erhältlich. Die Anpassung betrifft nur die direkt von Vodafone angebotenen Pakete.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5,00 /5 aus 1 Bewertungen)
Loading...
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Ähnliche TV-Angebote und News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter Anmeldung
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp