F1 TV: Formel 1 startet Livestream-Angebot im Pay-TV

F1 TV Livestream – Die Formel 1 wird es auch in der Saison 2018 im Pay-TV geben. Nachdem Sky keine weiteren TV-Rechte erworben hat, startet die Formel 1 unter dem Namen “F1 TV” ein eigenes Streaming-Angebot. Wir stellen das neue F1 TV Angebot vor und informieren über Kosten und Buchung. Update vom 12.04.2018 Nach vielen Probleme hat sich der

F1 TV jetzt buchen

Update vom 14.04.2018 Nach vielen Probleme hat sich der Start des Streaming-Portals erheblich verzögert. Nach Angaben von Formula1.com wird F1 TV erst im Mai starten. In einem Newsletter schrieb das Unternehmen “F1 TV Pro App launches May”.

F1 TV: Streaming-Dienst zeigt Formel 1 live

Im Oktober 2017 machten bereits Gerüchte die Runde, die Formel 1 würde ab 2018 nur noch per Streaming angeboten. Zwar stieg der bisherige Bezahlsender Sky im Rechtepoker aus, dennoch werden auch künftig alle Rennen der Formel 1 im Free TV bei RTL gezeigt. Allerdings bringt die Formel 1 “F1 TV” ein eigenes Pay-TV-Angebot auf dem Markt.

Gegenüber dem Free TV Angebot von RTL sollen Formel 1 Fans mit F1 TV in den Genuss von vielen Vorteilen kommen. Mit F1 TV können Motosport Fans weiterhin die Formel 1 ohne Werbeunterbrechungen verfolgen. Außerdem erhalten Nutzer des Pay-TV-Angebots Zugriff auf Interviews, Pressekonferenzen und verschiedene Kameraperspektiven und weiteren Content. Mit zunächst zwei verschiedenen Abonnements will Liberty das Angebot vermarkten.

Vorteile von F1 TV im Überblick

Um möglichst viele von den geschätzt 500 Millionen Formel-1-Fans von einem Abo zu überzeugen, bietet F1 TV gegenüber der Free-TV Übertragung einen deutlichen Mehrwert. Nutzer können z.B. zwischen 20 Onboard-Kameras wählen. Zudem wird es neben einem deutschen Kommentar auch eine Tonspur in Englisch, Spanisch und Französisch geben. Außerdem haben Nutzer die Möglichkeit, eigene personalisierte Profile anzulegen.

F1 Vorteile im Überblick:

  • keine Werbeunterbrechungen
  • verschiedene Sprachen verfügbar
  • 20 Kanäle (Onbord-Kameras)
  • insgesamt 24 Kanäle
  • Inerviews bzw. Pressekonferenzen
  • Livetiming-Daten und Highlights
  • personalisierte Profile (eigenes Programm)
  • Formel 2, GP3-Serie und Porsche Supercup inklusive

F1 TV Preise und Abo-Kosten

Update vom 21.03.2018 Aktuell ist es noch nicht möglich F1 TV online zu buchen. Formel1 Fans können sich demnächst für ein Monatsabo oder Jahresabo entscheiden. Die Kosten für das Paket “F1 TV Access” liegen im Jahresabo bei 26 €. Mit “F1 TV Pro” haben Nutzer Zugriff auf alle Live-Rennen. Die Preise im Monats/Jahresabo hierfür liegen monatlich bei 7,99 €  bzw. 64,99 € pro Jahr.

F1 TV jetzt buchen

Das Streaming-Angebot von F1 TV wird zunächst in zwei verschiedenen Abo-Modellen angeboten. Dabei soll es sich um einen Premium-Zugang mit Jahres-Abo zum Preis von 100 US-Dollar bzw. 80 € handeln. Für ein monatliches Abonnement sollen die Kosten etwa 10 € betragen. Außerdem bietet F1 TV eine Art “Light-Zugang” für rund 20 US-Dollar pro Jahr bzw. zwei bis drei Dollar pro Monat. Bei der Light-Version soll es für Nutzer Videos von Rennhighlights und volle Rennen im Replay geben.

Das alte Formula 1 Abo-Modell ohne Live-Rennen

Fragen und Antworten zu F1 TV

Ab wann ist der Formel 1 Livestream verfügbar?
Aktuell befindet sich F1 TV in er Beta-Phase. Das Angebot soll jedoch zum Saison-Start am 23. März verfügbar sein.

Auf welchen Geräten ist F1 TV verfügbar?
Zunächst ist die Nutzung nur via Desktop-PC über die offizielle Formula 1 Website möglich. Für iOS und Android-Geräte sind Apps in Planung. Außerdem wird an Apps für TV-Geräte sowie Devices von Amazon (Fire TV), Google (Chromecast) und Apple (Airplay) gearbeitet.

Mit wie vielen Endgeräten kann ich F1 TV gleichzeitig nutzen?
Pro Account können sich maximal 3 Geräte gleichzeitig einloggen.

In welchen Sprachen ist F1 TV verfügbar?
Nutzer können zwischen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch wählen.

Wo wird F1 TV verfügbar sein?
In über 40 Ländern. Zum Start auf jeden Fall in Deutschland und Österreich sowie den Ländern bzw. Regionen Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Argentinien, Aruba,Aserbaidschan, Bahamas, Barbados, Belgien, Bosnien-Herzegowina Britische Jungferninseln, Bulgarien, Caymaninseln, Chile, Costa Rica, Curacao, Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, Frankreich, Grenada, Guadeloupe, Guatemala, Haiti, Honduras, Jamaika, Karibische Niederlande, Kolumbien, Kroatien, Martinique, Mexiko, Monaco, Montserrat, Nicaragua, Paraguay, Peru, Polen, Rumänien, St. Barts, St. Kitts, St. Lucia, St. Martin, St. Vincent und die Grenadinen, Serbien, Sint Maarten, Slowenien, Südtirol, Schweiz, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln, Türkei, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA und Venezuela.

Wer kommentiert den deutschsprachigen Livestream?
Die RTL Kommentatoren Heiko Wasser und Christian Danner

Enthält der Formel 1 Livestream Werbung?
Nein. Zum Start ist eine werbefreie Übertragung geplant. Werbeunterbrechungen wird es auf jeden Fall nicht geben.

Kann ich die Formel 1 auch im Urlaub sehen?
Das hängt vom Urlaubsort ab. Unterstützt wird die Übertragung mit dem persönlichen Formel 1 Account in mehr als 40 Ländern. Ansonsten bleibt der Bildschirm durch Geoblocking schwarz.

An wen richtet sich das F1 TV Angebot?
Zielgruppe sind die weltweit 500 Millionen Formel-1-Fans

Jetzt kommentieren (10)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 4,17 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Kommentare zu “F1 TV: Formel 1 startet Livestream-Angebot im Pay-TV”

  1. hey,hatte gestern die Nase voll von RTL und hab nach dem Zeittraining den Livestream aboniert. Hoffentlich funktioniert`s. Ich werde den englischen Ton wählen,dann muss ich mir die Fachleute ” Heiko Wasser und Ch.Danner nicht mehr geben! Bei Florian König hab ich immer auf Rosamunde Pilcher umgeschaltet,aber der Superknaller ist ja Kai Übel mit seinen tiefsinnigen Fragen

  2. Diese angebliche Livestream ist ja der größte Witz das funktioniert ja fast gar nicht immer Buffering oder minuten lang kein Bild, ich habe noch nie so schlecht Formel 1 gesehen und dann noch die RTL Komentatoren die bringen das Fass zum überlaufen. Sky war das beste bis jetzt.

  3. -Bitte nicht die RTL Kommentatoren!

    Mit den bisherigen Sky Kommentatoren wären, denke ich, deutlich mehr potentielle Zuschauer zufrieden.

    1. Moin,

      wenn Du die Pro Variante gemietet hast – Ja, Du siehst alles, freies Training inklusive – so zu sagen 🙂

      Wenn das “Buffering” mal aufhören würde, könnte ich sogar den Rest des Rennen sehen 😉