Bundesliga: Bei Apple, Disney & Amazon statt Sky & DAZN?

Die DFL will die wichtigen Rechte für die Fußball Bundesliga bis Sommer 2024 neu vergeben. Doch das könnte für eine Überraschung sorgen. Denn nicht nur Sky und DAZN könnten um die wichtigen Rechte buhlen, sondern auch Apple, Amazon und Co. Denn die DFL hofft darauf, dass sich die großen Medienkonzerne für eine Teilnahme am Bieterverfahren interessieren. Für Kunden könnte das ganz neue Möglichkeiten bieten.

Inhaltsverzeichnis

DFL vergibt Bundesliga-Rechte neu

Aktuell sehen Fans die Fußball Bundesliga bei Sky und DAZN. Denn die beiden Dienste teilen sich die wichtigen Rechte und zeigen jeweils einen Teil der Spiele. Das heißt jedoch auch, dass Fans, die wirklich alle Spiele sehen möchten, sowohl ein Sky (Sport), als auch in DAZN Abo benötigen. Doch sowohl DAZN als auch Sky sind offenbar nicht mehr bereit, die bislang üblichen hohe Summen für die TV-Rechte zu bezahlen.

Aktuell zahlen die TV-Unternehmen im Schnitt 1,1 Milliarden pro Saison, um die Spiele zeigt zu können. Bei der neuen Vergabe, deren Rechte dann von 2025/26 bis 2028/29 laufen, könnten jedoch nur noch 800 bis 900 Millionen Euro pro Jahr drin sein. Schuld an der mangelnden Zahlungsbereitschaft von Sky und DAZN dürften die hohen Gebühren sein, die beide Anbieter mittlerweile von ihren Kunden verlangen – und die diese wohl nicht mehr bereit sind zu bezahlen. Aktuell bezahlen Bundesliga-Fans für Sky und DAZN zusammen mindestens 55 Euro pro Monat. Vor allem DAZN hat die hauseigenen Paketpreise massiv angehoben.

Bundesliga bald bei Apple, Disney und Co.

Die DFL hofft nun darauf, dass das sinkende Interesse von Sky und DAZN andere Marktakteure auf den Plan ruft. Konkret wird hierbei an Disney, Apple, YouTube und Amazon gedacht. Von der Hand zu weisen ist das nicht. Während sich Apple 2023 die Rechte an der nordamerikanischen Liga MLS für für zehn Jahre sicherte, kaufte sich YouTube die USA NFL-Rechte. Amazon war bereits bei der letzten Vergabe der Bundesliga-Rechte ein heißer Kandidat, setze dann jedoch aus.

Mit Apple führt die DFL eigenen Angaben nach bereits Gespräche. Ob andere Plattformen ebenfalls Interesse angemeldet haben, bleibt offen. Wie negativ sich das sinkende Interesse von Sky und DAZN auf die Rechtevergabe auswirken könnte, zeigt die Situation in Italien. Auch hier sind die beiden Dienste nicht bereit, die angestrebten 3,6 Milliarden für drei Jahre zu bezahlen (1,2 Milliarden pro Jahr). Vielmehr dümpeln die Gebote bei etwa 600 bis 700 Millionen pro Jahr herum. Die Italiener überlegen nun, ob sie die Spiele in Zukunft über eine eigene Plattform zeigen. Auch die Bundesliga könnte sich zu einem solchen Schritt entscheiden, sollte das Interesse der TV-Unternehmen weiterhin verhalten ausfallen. Fans müssen sich also erst einmal gedulden und abwarten, wie sich die Vergabe, die bis zu EM 2024 in Sack und Tüchern sein soll, entwickeln wird.

Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (0,00 /5 aus 0 Bewertungen)
Loading...
Teile diesen Beitrag

Ähnliche TV-Angebote und News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis

Für Einkäufe nach Klick auf einen mit gekennzeichneten oder farbigen, Affiliate-Link erhalten wir ggf. eine Provision.

disney plus gutscheine

Disney+ Angebote ab 5,99 € (-17%) & 12 Monate gratis

Newsletter Anmeldung