Amazon Fire TV und Fire TV Stick Preise und Angebote

0
143

Amazon Fire TV und Fire TV Stick – Der Amazon Fire TV versteht sich als Set-Top-Box, mit der die Inhalte von Amazon Instant Video auf TV-Geräte gestreamt werden können. Mit dem Amazon Fire TV Stick ist die Wiedergabe auf zahlreichen Fernsehgeräten möglich und nicht von speziellen Apps oder Anwendungen abhängig. Neben der Amazon Video Streaming-App stehen über den Fire TV weitere Anwendungen bereit.

Amazon Fire und Fire TV Stick

Mit dem Amazon Fire TV bietet der Versandhändler seinen Kunden eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, um die eigenen Dienste am heimischen TV zu nutzen. Dabei haben Interessenten die Wahl zwischen dem klassischen Fire TV in Form einer Set-Top-Box und einem handlichen Fire TV Stick, der an der Seite oder Rückseite des TV-Geräts angebracht wird.

Obwohl beide Geräte hauptsächlich auf die Übertragung der hauseigenen Amazon Dienste, allen voran Amazon Video und Amazon Prime Video, ausgelegt sind, weisen sie weitere Funktionen auf. Darunter die Nutzung anderer Streamingdienste und verschiedener Apps. Beispielsweise lässt sich der Amazon Fire TV mit dem Eurosport Player nutzen. Während einige TV-Geräte die Amazon Video App bereits von Haus aus mitbringen, eignet sich der Fire TV vor allem für Kunden, die den Streamingdienste Amazons nutzen wollen, ohne sich ein neues TV-Gerät anzuschaffen. Via Plug’n’Play installiert streamt der Fire TV die Inhalte ohne weitere Probleme.

Unterschiede Fire TV & Fire TV Stick

Interessenten können zwischen dem klassischen Amazon Fire TV und dem Amazon Fire TV Stick wählen. Beide Geräte bieten grundsätzlich die gleichen Funktionen, unterscheiden sich jedoch in den Details und in ihrer Optik.

Während der klassische Fire TV als Set-Top-Box konzipiert ist und vor oder neben dem Fernseher zum Einsatz kommt, wird der Fire TV Stick direkt an einen HDMI-Port am Gerät abgeschlossen. Dadurch ist er weniger auffällig und verschwindet je nach TV-Gerät an der Seite oder Rückseite. Die Bedienung erfolgt bei beiden Varianten mittels spezieller Fernbedienung, die bei den aktuellen Modellen über eine Alexa-Sprachsteuerung verfügt.

Amazon Fire TV mit Fernbedienung

Technische Unterschiede:

Auch technisch gibt es zwischen den Modellen einige Unterschiede. So umfasst der klassische Fire TV eine etwas bessere Ausstattung als der Fire TV Stick und ist damit in der Lage, auch anspruchsvollere Spiele wiederzugeben. Zwar verfügt auch der Stick über diese Funktion, muss sich bei einigen Games jedoch geschlagen geben. Zu den Spiele, die lediglich auf dem Fire TV und nicht auf dem Fire TV Stick laufen zählen unter anderem “Asphalt 8” und “Minecraft”. Beide Modelle sind jedoch in der Lage, Spiele wie “Badlands” wiederzugeben.

Amazon Fire TV Stick mit Fernbedienung

Darüber hinaus kann der Fire TV durch die bessere technische Ausstattung Inhalte in 4K zeigen. Der Fire TV Stick ist hingegen auf Inhalte mit 1080p begrenzt. Zudem unterstützen beide Geräte das sogenannte Sideloading, mit dem APK-Dateien ohne den Amazon App Store installiert werden können. Allerdings macht sich hierbei zum Teil die etwas niedrigere technische Ausstattung des Fire TV Sticks bemerkbar. Wer vor allem rechenintensive Apps nachinstallieren will, sollte lieber zum Fire TV und dessen besserer Hardware greifen.

Während die sich Geräte technisch unterscheiden, ist die Software und damit die Oberfläche nahezu identisch. Nutzer können nicht nur ihre Lieblingsinhalte von Amazon ansehen, sondern beispielsweise auch Netflix und die ARD Mediathek sowie verschiedene Apps und Spiele nutzen.

Funktionen des Amazon Fire TV (Sticks)

Sowohl der Fire TV als auch der Fire TV Stick verfügen über einen Quadcore-Prozessor mit 2 GB (Fire TV) bzw. 1 GB (Fire TV Stick) Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt jeweils 8 GB. Während die Performance beim Stick für die Wiedergabe von Streams, Apps und Casual Games gedacht ist, sind mit dem Fire TV auch High Performance Games möglich. Zudem bietet der klassische TV Auflösungen von bis zu 4K. Der Stick ist in der Lage, bis zu 1080p wiederzugeben. AirPlay ist jeweils via App möglich.

Amazon Fire TV Set-Top-Box

Die Kommunikation erfolgt per WLAN. Zu diesem Zweck verfügen beiden Geräte über Dualband und zwei Antennen mit 802.11ac MIMO, die bis zu 300 Mbit/s leisten. Der klassische Fire TV besitzt zudem einen Ethernet-Anschluss und einen per MicroSD-Karte erweiterbaren Speicherplatz. Im Stick fehlen diesen beiden Optionen. Die Fernbedienung mit Spracherkennung ist jeweils im Lieferumfang enthalten.

Preise für Amazon Fire TV und Fire Stick

Durch die unterschiedliche teschnische Ausstattung und die unterschiedlichen Abmessungen ist der Fire TV Stick günstiger erhältlich als der klassische Fire TV. Amazon erhebt für den Stick inklusive Alexa-Sprachfernbedienung einmalig 39,99 Euro. Für die weitere Nutzung fallen – abgesehen vom für Prime Video notwendigen Prime Abo – keine weiteren Kosten an.

Der Amazon Fire TV in Form der Set-Top-Box ist mit 84,99 Euro einmalig teurer, bietet jedoch eine bessere technische Ausstattung und geringfügig mehr Funktionen. Zudem ist er in der Lage, 4K-Inhalte wiederzugeben. Auch für dieses Modell fallen außer dem Prime Abo keine weiteren Kosten an.

Neben den beiden Modellen stellt Amazon optional einen Amazon Fire TV-Gamecontroller für einmalig 49,99 Euro bereit. Mit diesem können Spielfans ihre favorisierten Fire-Games direkt am TV spielen und mittels Kopfhörer ohne störende Nebengeräusche erleben.

Das für Amazon Prime Video notwendige Prime-Abonnement, mit dem auf die kostenfreie Prime-Videothek zugegriffen werden kann, ist für 69 Euro pro Jahr erhältlich. Alternativ steht Amazon Prime Video als Einzelabonnement für 7,99 Euro pro Monat mit monatlicher Kündbarkeit bereit. Hier fehlen jedoch der Premiumversand und andere Prime-Vorteile. Der Zusatzdienst Amazon Music ist dagegen in der Prime-Mitgliedschaft enthalten und bietet zum Beispiel die Bundesliga per Webradio Livestream. Der Musikdienst Amazon Music Unlimited lässt sich auch ohne Mitgliedschaft buchen. Nutzer des Dienstes Music Unlimited können die Europa- und Champions League live hören.

Apps für den Amazon Fire TV

Neben dem Streaming der Amazon Inhalte können über den Fire TV (Stick) zahlreiche weitere Apps genutzt werden. Darunter Netflix, Maxdome, Zattoo, Spotify, TuneIn, Vevo und weitere. Zudem besteht Zugriff auf zahlreiche Anwendungen aus den Bereichen Gaming und Spiel sowie Lifestyle und Unterhaltung. Diese können direkt über den über den Stick und Fire TV erreichbaren Amazon App Store heruntergeladen werden. Alternativ können sie mittels APK per Sideload installiert werden. Zu den bekannsten Apps für den Fire TV zählen:

  • Netflix
  • Spotify
  • 7TV
  • ARD Mediathek
  • ZDF Mediathek
  • waipu.tv
  • Zattoo
  • Arte
  • Sport1
  • Maxdome
  • YouTube
  • Minecraft
  • DuckTales
  • ShovelKnight
  • u.v.m

Insgesamt können Fire TV und Fire TV Stick Nutzer auf mehr als 450 Apps und rund 500 Spiele zugreifen (je nach Gerät).

Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD

Während der Fire TV Stick Wiedergaben bis 1080p unterstützt ist der Amazon Fire TV in der Lage, auch 4K-Inhalte wiederzugeben. Voraussetzung ist jedoch, dass auch das genutzte TV-Gerät über 4K verfügt und Inhalte in Ultra HD ausstrahlen kann. Ist das der Fall sind Wiedergaben mit bis zu 2160p möglich. Darüber hinaus wird ein HDMI-Anschluss benötigt, der die Anforderungen des HDCP 2.2-Kopierschutzes erfüllt.

Diese Ultra HDTV-Gerätehersteller unterstützen unter anderem HDCP 2.2:

  • LG: Port 1 bei den meisten Modellen
  • Samsung: Alle Ports oder der MHL-Port
  • Sony: Port 1 und Port 2 bei den meisten Modellen
  • VIZIO: Port 1, Port 2 und Port 5 bei den meisten Modellen

Ob Inhalte in 4K Ultra HD gezeigt werden, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Mit dem Amazon Fire TV können nicht nur Formate von Amazon Video und Prime Video, sondern auch von anderen Streaminganbietern in dieser Auflösung genutzt werden.

Amazon erklärt:

Wenn Ihr Fire TV mit einem kompatiblen Ultra HD-Fernseher verbunden ist, finden Sie in den Bereichen Filme und Serien im Hauptmenü die Reihen „4K Ultra HD“, in denen beliebte Titel in UHD angeboten werden.

Für ruckelfreie Inhalte empfiehlt Amazon eine Internetverbindung mit mindestens 15 Mbit/s. Für die Wiedergabe von 4K Ultra HD Inhalten anderer Anbieter, etwa Netflix oder YouTube, werden 20 Mbit/s oder höher empfohlen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here