Fußball live im TV – Aktuelle Übertragungsrechte im Überblick

Fußball TV-Übertragungsrechte – Die Fußball Übertragungsrechte werden zunehmend zersplittert. Der normale Fan hat schon lange keinen Durchblick mehr, welcher Anbieter welche Fußballspiele im TV zeigt. Wir verschaffen einen Überblick der Fußball TV-Rechte.

Fußball TV-Rechte in Deutschland

Es gibt eine Vielzahl von Fußballspielen, die im deutschen Fernsehen übertragen werden. An erster Stelle stehen die Live-Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Neben der Fußball Bundesliga und der 2. Bundesliga ist für Fans eines Vereins die UEFA Champions League sowie die UEFA Europa League beliebt.

Wie teuer ist Live-Fußball?
Pay-TV Preise und Gesamtkosten für Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League und Europa League im Überblick.

Für eine große Resonanz sorgen außerdem die Spiele des DFB-Pokals. Zudem sind auch Spiele der 3. Liga und der Regionalligen live im TV zu sehen. In den letzten Jahren haben sich neben der Verbreitung über den klassischen TV, zunehmend Streaminganbieter auf dem Markt etabliert.

Sportart:RechteinhaberAnmerkung
Bundesliga und 2. Liga bis 2020/2021:
Sky243 Bundesliga Live-Spiele pro Saison
Alle 306 Spiele der 2. Liga live
Eurosport40 Bundesliga Live-Spiele pro Saison (Freitagsspiele, Montagsspiele, Sonntagsspiele 13.30 Uhr)
zum Eurosport Player bei Amazon
ZDFEin Bundesliga Live-Spiel am 1., 17. und 18. Spieltag im Free-TV. ZDF Sportstudio (jeden Samstag ab 23 Uhr)
ARDSportschau ab 18.00 Uhr (Zusammenfassungen der Highlights)
DAZNHighlights 40 Minuten nach Abpfiff
BILDHighlight-Clips ab Montag 0:00 Uhr
RTL Nitro Zusammenfassungen des Spieltags immer montags von 22.15 bis 00.15 Uhr
Sport1Highlights der 2. Bundesliga
Relegation bis 2020/2021:
EurosportAlle vier Live-Spiele (1. Bundesliga vs. 2. Bundesliga und 2. Liga vs. 3 Liga)
ZDFRelegation zur 2. Bundesliga (2. Liga vs. 3. Liga)
Supercup bis 2020/2021:
EurosportMeister vs. Pokalsieger
ZDFMeister vs. Pokalsieger
DFB-Pokal bis 2018/2019:
SkyAlle 63 Einzelspiele und Konferenzen live
ARDAb Achtelfinale 1-2 Spiele im Free-TV
DFB-Pokal ab 2019/2020:
SkyAlle 63 Einzelspiele und Konferenzen live
ARD1. und 2. Runde jeweils ein Spiel, dritte Runde bis Halbfinale jeweils zwei Spiele und Finale live. (9 Spiele)
Sport11. Runde bis Viertelfinale jeweils ein Spiel (4 Spiele)
Champions League bis 2020/2021:
Sky34 Einzelspiele und alle Konferenzen live
DAZN104 Einzelspiele live
Europa League bis 2020/2021:
DAZNAlle Spiele live
RTL Nitro15 ausgewählte Spiele parallel im Free-TV
3. Liga bis 2021/2022:
TelekomAlle Spiele live
ARDZusammenfassungen in der Sportschau. Einzelne Live-Spiele auf ARD-Regionalsender
Regionalliga bis 2020/2021:
Sport1Ein Live-Spiel pro Spieltag sowie Highlights
Länderspiele bis 2022:
WM 2018ARD/ZDFAlle deutschen Spiele live
EM 2020 QualifikationRTL
EM 2020ARD/ZDFLive-Rechte für alle 51 Spiele
WM 2022 QualifikationRTLLive-Rechte für alle 64 Spiele

Fußball TV Rechte von ARD und ZDF

Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF besitzen eine Vielzahl von  Fußball TV-Rechten. Die Highlights der 1.  und 2. Bundesliga sind jeden Spieltag als Zusammenfassung in der ARD Sportschau oder im ZDF Sportstudio zu sehen. Das Bundesliga Eröffnungsspiel sowie je ein Bundesligaspiel am 17. und 18. Spieltag sind live zu sehen. Außerdem können Fußballfans das Supercup-Spiel zwischen dem Meister und Pokalsieger live im ZDF verfolgen. Ebenfalls im ZDF werden die beiden Relegationsspiele zwischen der 2. und 3. Liga gezeigt. Zudem werden auf den dritten Programmen wie z.B. BR, HR, SWR, WDR MDR, SR, RBB und NDR einzelne Live-Spiele der 3. Liga gezeigt.

Bis einschließlich der Saison 2017/2018 sind noch Spiele der UEFA Champions League im Free-TV zu sehen. Ab der Saison 2018/2019 sind diese nur noch im Pay-TV zu sehen. Eine wichtige Stellung haben die öffentlich-rechtlichen nach wie vor bei den Länderspielen der Nationalmannschaft. Zwar überträgt RTL die Qualifikationsspiele zur EM und WM, die Finalspiele ab der Gruppenphase werden aber alle ARD und ZDF gezeigt. Die Länderspiele der Europameisterschaft 2020 finden in unterschiedlichen Ländern statt. Die Weltmeisterschaft 2022 im Wüstenstaat Katar wird erstmals im November und Dezember ausgetragen.

Live Fußball bei Sky im TV

Seit der Saison 2017/2018 muss sich der Pay-TV-Anbieter Sky die Bundesliga Übertragungsrechte mit Eurosport teilen. Mit dem Sky Bundesliga Paket erhalten Kunden Zugriff auf 266 Live-Spiele der 1. Bundesliga und 306 Spiele der 2. Liga. Zudem verliert Sky ab der Saison 2018/2019 einen Teil seiner Champions League Rechte an den Streamingdienst DAZN. Das Sky Sport Paket beinhaltet in der Saison 2018/2019 den UEFA Champions League- und den DFB Pokal.

Ab der Saison 2018/2019 zeigt Sky zudem keine Europa League mehr. Allerdings gucken Abonnenten weiterhin alle 63 Spiele des DFB-Pokals. Bei der Sky Champions League sind in der Königsklasse künftig 29 Einzelspiele sowie alle Sky Konferenzen zu sehen.

Eurosport Fußball TV-Rechte

Bis zur Saison 2020/2021 hat Eurosport die exklusiven Übertragungsrechte an 40 Bundesliga-Spielen. Die Bundesligaspiele stehen via Streaming über den Eurosport Player bei Eurosport und Amazon zur Verfügung. Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Spiele über die Kooperationspartner, HD+ und Amazon Channel zu empfangen. Neben der Fußball Bundesliga zeigt Eurosport außerdem die vier Relegationsspiele zwischen Bundesliga, 2. Liga und 3. Liga.

Fußballspiele bei DAZN live

Der Streamingdienst DAZN gilt als Newcomer und gefährlicher Konkurrent von Sky. Aktuell zeigt DAZN 40 Minuten nach Abpfiff Highlights der Fußball Bundesliga sowie internationalen Live-Sport wie z.B. die englische Premier League. Ab der Saison 2018/2019 zeigt DAZN die UEFA Champions League und UEFA Europa League teils exklusiv. Der Streaminganbieter konnte sich 101 Einzelspiele der Königsklasse und alle Spiele der Europa League sichern.

TV-Rechte von Sport1

Der Sportsender Sport1 (ehemals DSF) war vor allem für das Montagsspiel der 2. Bundesliga bekannt. Seit der Saison 2017/2018 gibt es Live-Spiele der 2. Bundesliga allerdings nur noch im Pay-TV bei Sky. Dafür zeigt Sport1 ausgewählte Spiele der Europa League und ein Live-Spiel der Regionalliga pro Spieltag. Allerdings hat sich Sport1 mit Sky im Laufe der Saison noch geeinigt und zeigt wieder Highlights der 2. Bundesliga.

Fußball bei RTL/RTL Nitro

Der private TV-Sender RTL hat die Übertragungsrechte der EM- und WM Qualifikationsspiele 2020 bzw. 2022 der deutschen Nationalmannschaft. Außerdem zeigt der Sender RTL Nitro immer montags (22.15 bis 00.15 Uhr) die Zusammenfassungen aller Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga. Außerdem hat der Free-TV Sender die Erstverwertung des Montagabend-Spiels. Darunter an 5 Montagen eine Partie der Bundesliga und an 23 Montagen eine Partie der 2. Bundesliga. Ab der Saison 2018/2019 werden zudem 15 Partien der Europa League bei RTL Nitro parallel übertragen.

Telekom Sport TV-Rechte

Erstmals können Fußball-Fans alle Spiele der 3. Liga live im TV verfolgen. Die Telekom hat sich ab der Saison 2017/2018 die Übertragungsrechte an allen 380 Spielen gesichert. Mit Telekom Sport oder Entertain TV können die Spiele live am TV oder Internet verfolgt werden. Für Entertain TV Kunden ist das Fußball Abo sogar komplett kostenlos. Kunden mit einem Telekom Festnetz- oder Mobilfunk Laufzeitvertrag erhalten das Angebot 6 Monate kostenlos. Danach zahlen Kunden einen Abo-Preis von 4,95 € pro Monat. Nicht-Kunden zahlen für das Fußball-Abo 14,95 € im Monatsabo bzw. 9,95 € pro Monat im Jahresabo.

Jetzt kommentieren (6)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 votes, average: 3,57 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Kommentare zu “Fußball live im TV – Aktuelle Übertragungsrechte im Überblick”

  1. Sehr gute und übersichtliche Darstellung der Übertragungsrechte in den kommenden Jahren.

    Das mit der geplanten Verlängerung meines Sky-Abos hat sich damit wohl erledigt. Das Fußball-Angebot bei sky wird leider immer dünner und unübersichtlicher und das bei gleichbleibenden bis steigenden Kosten.

  2. Super ! Jetzt werde ich Sky kündigen und mir keine neuen Anbieter an die Backe binden. Macht euren Scheiß allein, hiermit bin ich endgültig Raus! By by Fußball war 30 Jahre schön!

  3. Als Rentner mit einer Rente < 1000,00 € und als Rollstuhlfahrer bedanke ich mich aufrichtig erzürnt über die Geldgeilheit und Geldgierigkeit aller bei den Vermarktungen der Fußballspiele beteiligten!
    Die führenden Geldeintreiber z.B. des ruhmreichen FC Bayern (eigentlich verurteilte Gesetzesbrecher, die "im Sport nichts zu suchen haben" – so einmal U. Hoeneß) finden in den (meisten) TV-Sendern, Sport Anbietern Gleichgesinnte! Nicht zu verwechseln mit "gleiches Gesindel)!
    Ich wünsche mir eine Rückkehr zur verantwortungsvollen Berichterstattung, auch und besonders im Sport. Dazu gehört auch, sich der idiotischen Entwicklung der Gehälter und Ablösesummen, besonders im Fußball, zu verweigern! Z.B mus eine Altenpflegering ca. 300 Jahre arbeiten, um auf ein Gehalt zu kommen, das M. Götze in einem Jahr bei den Bayern verdiente.
    Wer hat mehr Leistung gebracht? Die antwort überlasse ich dem geneigten Leser!
    Der Rückgang der Zuschauer bei den Relegationsspielen in den Stadien und und TV lassen bei mir die Hoffnung keimen, dass sich immer mehr sportbe-geisterte Zuschauer von dieser "Nur-Gewinn-Politik" abwenden.
    Fast wäre mir der alte Spruch eingefallen: Nur gemeinsam sind wir stark!

    1. Recht hast Du, Herr Wohlrab! Es geht nur um Geld, Geld, Geld, um Fußball geht es schon lange nicht mehr. Die idiotischen Gehälter der Spieler stehen in keinem Bezug zur Leistung. Ablösesummen von 100 Mill. Euro sind nicht gerechtfertigt. Am Fußball verdienen alle, DFB Liga, Vereine, Spieler und viele einzelne Personen. Warum soll ich also Übertragungsrechte an x-verschiedene Anbieter zahlen? Das rechnet sich nicht mehr. Ich habe mein Abo bei Sky gekündigt, alle weiteren Angebote von Sky sind bisher teurer geworden. Weniger Angebot, aber mehr Geld. Nicht mehr mit mir.

  4. 1.Bayer 04 Leverkusen
    2.Bayern München
    3.Werder Bremen
    4.1899 Hoffenheim
    5.Eintracht Frankfurt
    6.SC Freiburg
    7.VFB Stuttgart
    8.FC Nürnberg
    9.Hannover 96
    10.FSV Mainz 05
    11.RB Leipzig
    12.FC Schalke 04
    13.Fortuna Düsselsdorf
    14.Borussia Mönchgladbach
    15.Borussia Dortmund
    16.Hertha BSC
    17. VFL Wolfsburg UND Holstein Kiel
    18.