Sky Partnersender: Abgeschaltete Pay-TV-Sender im Überblick

1
19

Der Pay-TV-Anbieter Sky hat sich in den vergangen Monaten bzw. Jahren von einer Vielzahl von privaten Partnersendern getrennt. Außerdem hat Sky wichtige TV-Rechte in der Sportsparte verloren. Wir verschaffen einen Überblick der abgeschalteten Pay-TV-Sender bei Sky.

Sky schaltet immer mehr Partnersender ab

Die Zeiten der Sky Partnersender scheinen gezählt. In der jüngeren Vergangenheit schaltete Sky immer mehr private Pay-TV-Sender ab. Auslaufende Verträge wurden beendet bzw. eine Einigung konnte nicht erzielt werden.  Neue Partnersender kamen hingegen kaum hinzu. Stattdessen setzt der Pay-TV-Anbieter Sky immer mehr auf eigene Inhalte und Sender. So startete Sky beispielsweise die TV-Sender Sky Arts, Sky 1 und Sky Sport News. Außerdem setzt Sky auf Eigenproduktionen im Serienbereich wie z.B. „Babylon Berlin“, „Acht Tage“, „Das Boot“ und „Der Pass“. Allerdings überwiegen die Abschaltungen den Neuaufschaltungen deutlich.

Sky Abschaltungen im Überblick:

RTL Crime: Letzter Sendetag am 17.07.2018
RTL Living: Letzter Sendetag am 17.07.2018
RTL Passion: Letzter Sendetag am 17.07.2018
Sport1+: Letzter Sendetag am 30.06.2018
Goldstar TV: Ausstrahlungsende am 31.10.2017
Sport1 US: Abschaltung am 30.06.2017
MGM Channel: Einspeisung endet am 31.12.2016
AXN: Abschaltung am 24.10.2016
ProSieben Fun: Letzter Sendetag am 30.06.2016
kabel eins classics: Ausstrahlung endete am 30.06.2016
Sat.1 Emotions: Letzter Sendetag am 30.06.2016

Pay-TV Alternative über Kabel oder IPTV

Die meisten abgeschalteten lassen sich Alternativ per Kabel, Satellit oder IPTV empfangen. Die Allerdings ist der Empfang der privaten Pay-TV-Sender oft mit zusätzlichen Kosten verbunden. Denn die Kabelanbieter Vodafone Kabel, Pyur und Unitymedia Kabel bieten entsprechende TV-Pakete zur Freischaltung. Gleiches gilt für das IPTV-Angebot der Telekom mit EntertainTV.

Zudem finden immer mehr abgeschaltete TV-Sender schnell eine neue Heimat bei Streaming-Anbietern wie z.B. MagineTV, TV Spielfilm live und waipu.tv. Allerdings ist auch hier der Empfang mit zusätzlichen Kosten verbunden, welche i.d. Regel zwischen 5 € und 10 € pro Monat betragen. Zudem lassen sich über Amazon Channels Pay-TV-Sender wie z.B. AXN, Eurosport Player, Animax Plus, Sony Channel, Discovery Channel und Fix & Foxi.

Verlorene Sky TV-Rechte im Sport

Neben vielen abgeschalteten TV-Sendern hat Sky in der Vergangenheit zudem wichtige Sport TV-Rechte verloren. So muss sich der Pay-TV-Anbieter die Champions League mit dem Streamingdienst DAZN und die Fußball Bundesliga mit dem Eurosport Player teilen. Die Übertragung der Europa League und der Formel1 wurde zudem komplett eingestellt. Die dafür ins Programm genommene Handball Bundesliga ist für viele Zuschauer kein wirklicher Ersatz.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

1 Kommentar

  1. Sky bietet immer weniger und erhöht noch die Abo-Gebühren und nicht zu vergessen. die Aktivierungsgebühr. Habe 2 Verträge bei Sky
    Sportvertrag endet am 31.07.2018. Habe Angebot vorliegen.
    ERhohung Sportpaket um 11.11%. Aktivierungspreiserhöhung 11.11% Halten mich wohl für nicht normal
    Filmvertrag endet am 30.06.2018.
    Habe beide Verträge schon vor längerer Zeot gekündigt.
    Eine Verlängerung wird es auf Grund der jetzigen Situation definitiv nicht geben. Sky passt bitte auf. das Ihr nicht am Geld erstickt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here